Trikots für die Schiedsrichter

 

NFV-Kreis Northeim/Einbeck stärkt das Schiedsrichter-Amt

 

Northeim / Einbeck. Der Kreisfußball-Verband Northeim / Einbeck hat sich zur besonderen Aufgabe gemacht, die Kreis-Schiedsrichter-Vereinigung des NFV-Kreises und insbesondere den Schiedsrichter-Nachwuchs zu unterstützen. Immer wieder ist es bisher vorgekommen, dass junge Frauen und Männer die Schiedsrichter-Ausbildung absolvieren, die wichtige Funktion anschließend zunächst auch ausüben, dann aber schnell wieder aufgeben. Studien haben ergeben, dass Pöbeleien und Beschimpfungen der Spieler, aber auch das Verhalten der Trainer, Fans und Eltern zu den ausschlaggebenden Faktoren für die Aufgabe des Schiedsrichter-Amtes gehören. Deshalb will der NFV-Kreisverband seinen jungen Spielleiterinnen und Spielleitern unbedingt den Rücken stärken. Kreisvorsitzender Bernd Anders ( Einbeck, rechts im Bild) und Kreis-Schiedsrichter-Obmann Werner Dingenthal (Vogelbeck, links im Bild) haben jetzt einen Jung-Schiedsrichter-Lehrabend genutzt, um die ein und zwei Jahre aktiv im Geschehen stehenden Nachwuchs-Spielleiter/innen für ihr Durchhaltevermögen und ihren überzeugenden Einsatz auf den Plätzen und an den Linien zu danken. Zwei junge Damen und zehn Herren erhielten für ihre lobenswerten Leistungen jeweils ein neues hochwertiges Schiedsrichter-Trikot (Ausweichtrikot) auf Kosten des NFV-Kreises. Kreisvorsitzende Anders sprach auch die Hoffnung aus, dass sich bereits in absehbarer Zeit ein weiteres Belobigungsvorhaben für Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter umsetzen ließe. Der Kreisvorstand befände sich in guten Gesprächen mit einem externen Sponsor. Schiedsrichter-Obmann Dingenthal konnte vermelden, dass inzwischen ein neuer Schiedsrichter-Anwärterlehrgang mit 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmern angelaufen ist. Der NFV-Kreis bemüht sich weiterhin verstärkt um seinen Spielleiter-Bestand.                                

 

 

 


zurück